Teilnahme- und Geschäftsbedingungen

Im folgenden finden Sie unsere Teilnahme- & Geschäftsbedigungen für unsere Kurs– und Seminarangebote zu herausforderndem Verhalten.

Wir halten unsere Seminargruppen bewusst klein (bis maximal 12 Teilnehmerinnen), um optimal auf die Themen und Wünsche jeder und jedes Einzelnen eingehen zu können. Deshalb ist eine verbindliche schriftliche Anmeldung (auch per E-Mail) vor Kursbeginn notwendig.

Der Rücktritt von ist nur in Schriftform (per Brief, Fax oder E-Mail) möglich. Der Rücktritt kann ohne Angabe von Gründen bis zu 3 Wochen vor Kursbeginn erfolgen. In diesem Fall berechnen wir eine Stornogebühr in Höhe von 10 €. Erfolgt der Rücktritt innerhalb einer Frist von weniger als 3 Wochen vor Kursbeginn, wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe berechnet. Stornogebühren entstehen nicht, wenn von Ihnen eine Ersatzteilnehmerin gestellt wird oder von unserer Warteliste nachrückt.

Durch Ausfall der Kursleiterinnen oder aus Gründen höherer Gewalt können Veranstaltungen verschoben werden. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Kursgebühr (anteilig), wenn Kursteilnehmerinnen an zur Verfügung gestellten Ersatzterminen nicht teilnehmen können. Kann kein Ersatztermin stattfinden, werden bereits bezahlte Gebühren entsprechend der Zahl durchgeführter Veranstaltungstage und Leistungen anteilig bzw. in voller Höhe erstattet.

Wir haften nicht für eventuelle Schäden, die Teilnehmerinnen bspw. durch Veranstaltungsausfall oder Terminverschiebung entstehen. Wir behalten uns, ohne Einhaltung einer Frist, den Rücktritt vom Vertrag vor, wenn sich Teilnehmerinnen vertragswidrig verhalten. Insbesondere dann, wenn andere Teilnehmerinnen oder das Ziel des Kursangebotes gefährdet werden. Eine Pflicht zur Rückerstattung bereits entrichteter Gebühren besteht in diesem Fall nicht.

Sollte ein Kurs aufgrund von zu geringen Anmeldungen nicht stattfinden, wird die bereits bezahlte Teilnahmegebühr zurückerstattet.